Jungtierbesprechung unseres Kaninchenzuchtvereins

Am Samstag, den 1. September 2018 fand die Jungtierbesprechung unseres Kaninchenzuchtvereins W2 Ahaus und Umgebung statt. Die Veranstaltung fand bei unserem Vereinskollegen Jörg Honekamp statt; er hatte die Besprechung gemeinsam mit seiner Tochter Juliana liebevoll vorbereitet.

Ingo Wensing und später Andreas Bertelmann nahmen die Sichtung der vorgestellten Jungtiere vor.
Junghäsin von Marc Beckmann – Farbenzwerg weißgrannen schwarz

Zu Beginn stellte Marc Beckmann eine Junghäsin aus März 2018 vor. Bei diesem Tier wußten Farbe und Zeichnung zu gefallen; allenfalls der aufgehellte Bereich rund um die Schnauzpartie dürfte etwas kleiner ausfallen. Die verbleibende Zeit bis zum Beginn der Ausstellungssaison sollte dazu genutzt werden, den Stand noch intensiver zu trainieren. An dieser Stelle gab Ingo Wensing insbesondere uns Anfängern wertvolle Tipps.

Als Nächstes stellte Miriam unsere Farbenzwerge in rot vor. Aus der Gruppe der vorgestellten Tiere konnten einzelne Tiere schon überzeugen. Andere Kaninchen waren schon zu groß oder ließen Wünsche in der Fellstruktur (zu lang) offen.  

Farbenzwerg in rot, Junghäsin – Züchterin: Miriam van Weyck

Miriam stellte auch zwei Jungtiere aus der Neuzüchtung Farbenzwerge rot/weiß mantelgescheckt vor. Hier konnte die junge Häsin überzeugen; aufgrund des nicht ganz korrekten Zeichnungsbildes sind aber beide Tiere keine Ausstellungstiere.

Kleinchinchilla, Jungrammler – Züchter Gerd Esseling

Nach den Farbenzwergen stellte Gerd Esseling aus seiner Gruppe der Rasse Kleinchinchilla einen jungen Rammler vor. Das Tier befand sich aktuell in der Haarung; dennoch waren Vorzüge von Fell, Farbe und Zeichnung gut erkennbar. Bis zur Ortsschau hat der junge Rammler noch genügend Zeit, dass gewünschte Idealgewicht zu erreichen.

Marburger Feh von Adolf Tönjann

Adolf Tönjann stellte anschließend ebenfalls einen jungen Rammler vor. Unser Vereinskollege züchtet Kaninchen der Rasse Marburger Feh. Trotz des gerade anstehenden Fellwechsels konnte das Tier nicht nur farblich überzeugen.

Alaska, Junghäsin – Züchter: Jörg und Juliana Honekamp

Den Abschluss der diesjährigen Jungtierbesprechung bildeten die Tiere von Jörg Honekamp und seiner Tochter Juliana. Sowohl die vorgestellte Junghäsin als auch der Jungrammler zeigten bereits eine tolle Fellstruktur mit sehr intensiver Farbe. Für den Einsatz als mögliche Zuchttiere wurde der Wunsch nach kräftigeren Vorderläufen formuliert.

Miriam van Weyck, unterstützt durch ihre Tochter, mit einem Farbenzwerg in rot.

Nach der ausführlichen Jungtierbesprechung folgte ein schöner Vereinsabend. Jörg Honekamp hat mit seiner Familie zum Grillen geladen.

Wir sagen Jörg und seiner Familie ein herzliches Dankeschön für diesen schönen Tag! Unser Dank geht auch an Ingo Wensing und Andreas Bertelmann für die Sichtung und Einschätzung unserer Tiere. Dankeschön auch für die wertvollen Tipps.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.